Romana  Germana  

PARTNERSCHAFTSPROJEKT RUMÄNIEN      

 
 

BERUFSBILDUNG
 

Die Stärkung und Modernisierung der beruflichen Bildung kann im Rahmen einer Projektpartnerschaft, in deren Zentrum der Know-How-Transfer steht und bei der daher nur sehr begrenzte Mittel für Ausstattungshilfen zur Verfügung stehen, immer nur anhand eines Beispiels geschehen, das aber günstigstenfalls Modellcharakter annimmt.

Die Massnahmen organisiert im Rahmen des Partnerschaftsprojekts zur Verbesserung der Berufsausbildung in Rumänien zählen zu den grössten Erfolgen des Projekts und bestimmt zu den nachhaltigsten. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit konzentrierte sich auf die UCECOM-Schulen in Bukarest, Craiova und Ploiesti und konkretisierte sich in bedeutenden Ausstattungen und in Ausbilderlehrgängen mit deutschen Experten. Das Know-how-Transfer findet auch auf externer Ebene, in Deutschland und in verschiedenen Balkan-Ländern, statt. Ausbilder und Jugendliche nehmen an Schulungen bei den Berufsbildungszentren der Handwerkskammer Koblenz teil und an Fachseminaren und Berufswettbewerben (für Friseure, Köche, KFZ-Mechaniker, Konditoren usw.)

Bei der UCECOM-Schule in Ploiesti fand die Zusammenarbeit im Bereich KFZ-Technik statt und konkretisierte sich in Ausstattungen (Motore, Getriebe, Motortester) und Ausbilderlehrgänge.

Die Zusammenarbeit mit der Schule in Bukarest ist breiter angelegt und spektakulärer, da hochtechnische Ausbildungsbereiche wie Mechatronik, EDV und neulich der Baubereich angesprochen werden. Die bedeutenden, modernen Ausstattungen (PCs, Arbeitsplätze für Elektrik, Elektronik, Pneumatik und Hydraulik, Geräte und Anlagen für den Baubereich), zusammen mit den Ausbilderlehrgängen geleitet von Experten der Handwerkskammer Koblenz, wandelten die Schule in Bukarest in eine der Spitzenberufsschulen um.

Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit der Schule in Craiova war der Baubereich, wobei hier Ausstattungen in Form von geraten und Werkzeuge und Ausbilderlehrgange durchgefuhrt wurden.

Mechatronik, ein ehrgeiziges Projekt

Besonders die Zusammenarbeit zur Einführung und Förderung der Mechatronik-Ausbildung ist ein wahres "best-practice"-Beispiel.

Mit materieller Unterstützung und einem intensiven Know-how-Transfer von seiten der Handwerkskammer Koblenz wurde 2003 bei der UCECOM-Schule in Bukarest die erste Mechatronik-Klasse gegründet. Mechatronik ist ein junger multidisziplinärer Ausbildungsbereich, der praktisch Elektrik und Elektronik, EDV, Mechanik, Pneumatik und Hydraulik verbindet. Typische Beispiele mechatronischer Systeme sind die automatisierten Produktionslinien. An der Seite von Genetik, Nanotechnologie usw., zählt Mechatronik zu den 7 Megatrends die unsere Zukunft gestalten werden.

Die Massnahmen durchgeführt im Rahmen des Partnerschaftsprojektes, Ausstattungen (Komponenten von den Firmen Festo, Moeller, Siemens) , begleitet von Ausbilderlehrgängen offen nicht nur für die Ausbilder der UCECOM-Schule sondern auch anderer Ausbildungseinrichtungen, haben mit der Zeit die UCECOM-Schule in Bukarest in ein wahres Kompetenzzentrum für Mechatronik umgewandelt.

Experten von FESTO schätzen die Mechatronik-Werkstatt der UCECOM-Schule als die am besten ausgestattete von allen preuniversitären Bildungseinrichtungen in Rumänien.

Die Zusammenarbei zur Förderung der Mechatronik-Ausbildung ist bei Weitem nicht beendet. Auf Anregung der rumänischen Seite wurde bereits ein komplexes und ehrgeiziges Projekt gestartet und zwar die Veranstaltung eines nationalen Schülerwettbewerbs für Mechatronik, und, als höhere Stufe einer Balkanischen Mechatronik-Olympiade für Schüler.

Die Initiative wurde Ende Mai 2006, beim Workshop bei der UCECOM-Schule in Bukarest,  enthusiastisch von den rumänischen Ausbildern aus dem ganzen Land und den Ausbildern aus Nachbarländern (Bulgarien, Republik Moldau, Mazedonien, Montenegro) begrüsst.

Experten der Handwerkskammer Koblenz haben das Vorhaben, während der Vorbereitungsphase und der Abwicklung der Wettbewerbe, beratend begleiten. Als Preis für die bestplazierten werden Schulungen in Koblenz angeboten.

Im September 2006 wurde bei der UCECOM-Schule in Bukarest ein fünftägiges Workshop organisiert, für die Ausbilder welche die Kandidaten am Wettbewerb coachen werden.

Vom 13 bis am 17 November 2006 wurde an der UCECOM-Schule in Bukarest der erste Nationale Mechatronik-Wettbewerb für Schüler organisiert, unter dem Motto "Mechatronik:Phantasie und High-Tech". Der Wettbewerb, welcher 17 Schülerteams aus dem ganzen Land versammelte, war ein grosser Erfolg.(mehr über den Wettbewerb)

Die besten 6 Teams aus Rumanien, zusammen mit anderen 12 Schulerteams aus den Nachbarstaaten, beteiligten sich im April 2007 an der ersten Balkanischen Mechatronik-Olympiade fur Schuler. Gastgeber war auch diesmal die UCECOM-Schule in Bukarest.

Der grosse Erfolg der Wettbewerbe lasst auf die Dauerhaftigkeit der Veranstaltung hoffen.

KFZ-Technik

Die Massnahmen zur Verbesserung der der Berufsausbildung wurden aufgrund von Modellbeispielen für ausgewählte Berufe in einigen Berufsschulen durchgeführt.

Neben der UCECOM-Schule in Bukarest wurde auch eine zweite Bildungseinrichtung ausgewählt und zwar die UCECOM-Schule in Ploiesti.

Hier wurde eine Werkstatt für KFZ-Technik mit Motoren, Getrieben, einem Motortester Boch, Werkzeuge und Messgeräte ausgestattet. Gleichzeitig wurde auch ein fortgeschrittener Computer angeschafft, zur Benutzung der software für den KFZ-Bereich , welche von den Experten der Handwerkskammer KOblenz im Rahmen der Ausbilderschulungen zur Verfügung gestellt wurde.

Ein Teil der Ausstattungen wurden von der Firma Ford Koln gespendet.

Der Baubereich

Die Zusammenarbeit mit der UCECOM-Schule in Bukarest beschränkt sich nicht auf die hochtechnischen Bereiche wie Mechatronik oder EDV, sondern umfasst auch den Baubereich. Die Schule wurde unterstützt in ihrem Ausbildungsangebot auch die Ausbildung im Baubereich einzuführen. Mit finanzieller Unterstützung von seiten des Partnerschaftsprojekts und der Robert-Bosch-Stiftung wurde eine Halle für die praktische Ausbildung im Baubereich neu eingerichtet und ausgestattet. Mai 2006 startete auch eine Serie von Ausbilderlehrgänge mit deutschen Experten. Die erste Klasse im Baubereich wurde September 2006 gegründet. Die Schule in Bukarest hat auch ihr Weiterbildungsangebot fur Erwachsene durch Schulungen im Baubereich erweitert.

Ab 2006 begann die Zusammenarbeit auch mit der UCECOM-Schule in Craiova, die sich in materiellen Ausstattungen und Ausbilderlehrgange im Baubereich konkretisierte.

 

AKTUELLES

 
 
Powered By STAR SOFT DESIGNCopyright © 2003-2006 OST-WEST GmbH der Handwerkskammer Koblenz. Toate drepturile rezervate.