Romana  Germana  

PARTNERSCHAFTSPROJEKT RUMÄNIEN      

 
 

UCECOM
 

Der Nationalverein der Handwerksgenossenschaften Rumäniens UCECOM ist der Hauptpartner auf rumänischer Seite.

Gemäss dem Gesetz 1/2005 musste sich das gesamte Genossenschaftswesen, einschliesslich dem handwerklichen, umorganisieren. Somit mussten sich die Kooperativen innerhalb von 6 Monaten nach Verabschiedung des Gesetzes neuorganisieren, durch Erarbeitung einer neuen Satzung, die regionalen Verbände innerhalb eines Jahres und der nationale Dachverband innerhalb anderthalb Jahre.

Der ausserordentliche Kongress vom Juni 2006, wandelte den Nationalverband der Handwerksgenossenschaften in den Nationalverein der Handwerksgenossenschaften, mit einer neuen, dem Gesetz angepassten, Satzung um. Wenn bis zur Umorganisierung die Mitgliedsschaft verpflichtend war, ist sie nun freiwillig. Nach der Umorganisierung hat UCECOM 550 Kooperativen als Mitglieder, mit 33000 Genossenschaftlern.

In Rumänien gibt es ca. 750 Handwerksgenossenschaften, in denen etwa 80% der Berufe ausgeübt werden, die auch in Deutschland unter den Handwerksbegriff fallen. Die Handwerksgenossenschaften sind in 40 regionalen Verbänden organisiert, deren Dachverband UCECOM ist. UCECOM unterhält ein eigenes System der beruflichen Bildung: In 12 privaten, staatlich anerkannten Berufsschulen, die die Tradition der Kunst- und Handwerksschulen der Zwischenkriegszeit fortsetzen, werden mehr als 12.000 Jugendliche ausgebildet.

Jährlich veranstaltet UCECOM in Bukarest eine Handwerksmesse (TINART).

Das Genossenschaftswesen hat in Rumänien seit Ende des 19. Jahrhunderts eine ununterbrochene Tradition. Der rumänische Genossenschaftsverband war bereits 1895 Gründungsmitglied der noch heute bestehenden Internationalen Genossenschaftsallianz.

 


 

AKTUELLES

 
 
Powered By STAR SOFT DESIGNCopyright © 2003-2006 OST-WEST GmbH der Handwerkskammer Koblenz. Toate drepturile rezervate.